• https://www.telmekom.net/wp-content/uploads/2019/02/eiskletterweltcup_4_848x469-750x415.jpg
  • https://www.telmekom.net/wp-content/uploads/2019/02/eiskletterweltcup_2_848x469-750x415.jpg
  • https://www.telmekom.net/wp-content/uploads/2019/02/eiskletterweltcup_3_848x469-750x415.jpg

Ice Ice Baby!

, by
Hoch hinaus geht`s auf dem Eisturm in Rabenstein. Seit 7 Jahren gibt sich die TopElite der Eiskletterer im Passeiertal den Pickel in die Hand. Nach Südkorea und China ist Südtirol nun das Zentrum des Eiskletter Weltcups.

Wie Kitzbühel bei den Alpinen Skirennläufern das Herz höher schlagen lässt, bedeutet Rabenstein einen Hochflug der Gefühle für die Eiskletterer. Herrlich gelegen, fantastischer Ausblick und Herzlichkeit der Gastgeber. Über 80 Eiskletterer aus 19 verschiedenen Nationen haben sich angemeldet, und sind bereit den Eisturm zu stürmen. In 2 verschiedenen Disziplinen messen sich die Besten der Welt. Sowohl im Schnelligkeitsklettern wie beim Schwierigkeitsklettern gilt es Ruhe zu bewahren.

Bis zu 18 Sportler gleichzeitig können die wohl spektakulärste Eiskletteranlage Europas erklimmen. 25 Meter hoch steht er senkrecht da, der Rabensteiner Eisturm. Sowohl von Anfängern wie auch von Profis kann dieser von Mitte Dezember bis Ende Februar genutzt werden. Zweifelsfrei eine spezielle Herausforderung ist der 14 Meter hohe Eiszylinder mit einem Durchmesser von bis zu 5 Metern. Ins Schwitzen kommt der erfahrene Eiskletterer jedoch auch bei der 15 Meter hohen Eiswand, welche durch horizontale Kletterpassagen, zahlreichen Überhängen und kompliziereten Quergängen mit dem Zylinder verbunden ist. Mehr lesen

  • https://www.telmekom.net/wp-content/uploads/2017/11/28_tage_848x469-1-750x415.jpg
  • https://www.telmekom.net/wp-content/uploads/2017/11/28_tage2_848x469-750x415.jpg

Telefonrechnung: 28Tage sind kein Monat

, by

Bereits seit März vorgesehen, weigern sich die Big Player in der Telekommunikationsbranche jedoch strikt, monatlich und nicht alle 4 Wochen zu verrechnen. Die Mehrausgaben pro Familie betragen durchschnittlich 83 €. Insgesamt sprechen wir von 2 Milliarden, welche die Telefondienstnutzer für dieses kleine Zahlenspiel bezahlt haben.

An und für sich kein Drama. 28 Tage, es fehlen ja lediglich 2 bzw. 3 Tage aufs volle Monat. Was Einzeln und kurzfristig betrachtet als nicht schlimm erachtet wird, hat auf lange Sicht jedoch einen beträchtlichen Einfluss auf die Einnahmen der Telekommunikationsriesen. Zu Lasten der Kunden. Diese bezahlen 13 Mal und nicht wie eigentlich normal 12 Mal pro Jahr ihre Telefonrechnung. Und dies wollte die Aufsichtsbehörde für das Telekommunikationswesen AGCOM im März verhindern. Der Beschluss sieht die monatliche Verrechnung vor. Aber dies scheint die Großen recht herzlich wenig zu interessieren. Nach kurzer Recherche steht fest: bis dato werden weiterhin Verträge zu 4 Wochen angeboten. Mehr lesen

  • https://www.telmekom.net/wp-content/uploads/2017/05/upgrade_profil1_848x469-750x415.jpg
  • https://www.telmekom.net/wp-content/uploads/2017/05/upgrade_profil2_848x469-750x415.jpg

Upgrade der Glasfaser Profile

, by

Wir schätzen unsere Kunden. Und dies wollen wir zeigen. Ab heute gibt es nur mehr symmetrische Profile. Unsere bestehenden Kunden freuts.

Mit Mai haben wir alle Profile umgestellt. Erhältlich sind nun lediglich symmetrische Angebote. Dies bedeutet Up- & Download, sprich Datenempfang und Datenversand, sind gleich schnell. Unverzichtbar, wenn Sie häufig große Datenmengen verschicken. Und somit eine wunderbare Lösung für Unternehmen und purer Luxus für Private. Jene Kunden, die wir bereits mit Glasfaserinternet beliefern, erhalten automatisch ein Upgrade. Jedoch wurde nicht nur die Downloadgeschwindigkeit aufgestockt, generell wurde die Geschwindigkeit erhöht. Ohne Zusatzaufwand Ihrerseits. Und selbstverständlich kostenlos. Mehr lesen

  • https://www.telmekom.net/wp-content/uploads/2017/01/baithlon_martell365_848x469-750x415.jpg
  • https://www.telmekom.net/wp-content/uploads/2017/01/biathlon1_848x469-750x415.jpg
  • https://www.telmekom.net/wp-content/uploads/2017/01/biathlon2_848x469-750x415.jpg

Biathlon Martell – knackiges Neujahr

, by

Ein spezieller Anlass erfordert spezielle Maßnahmen. Und da uns nahezu unmögliche Aufgaben stets besonders faszinieren, verbrachten die “Reiterers” den Jahreswechsel auf eine andere Art und Weise. Bei gefühlten – 20°.

Die 4. Etappe des IBU Cups wird in Martell über die Bühne gehen. 256 Athleten – davon 138 Herren und 118 Damen – aus 41 Nationen werden ihr Bestes geben. Ziel ist klarerweise ein Sieg. Denn die besten Teilnehmer bekommen automatisch ein Startrecht beim Weltcup. Antholz winkt. Und damit der erfolgte Sieg auch ordentlich gefeiert und online die Infos rasant verbreitet werden können, braucht es ein dementsprechend schnelles Internet. Damit eine super Verbindung gewährleistet werden kann, kommt die Telmekom ins Spiel. Mehr lesen